Allgemeine Gespräche zu The Land of Pain

    Jetzt neu: Die Übersicht über häufig gestellte Fragen und Probleme

      Allgemeine Gespräche zu The Land of Pain

      SacrifiZe schrieb:

      Absolut xD Ich hab ihm auch einen Namen gegeben, so nett fand ich ihn

      Ja, ich war auch total happy. Man muss sagen, nach "nur" 2 Patches ein reibungsloses und crashfreies Spiel ... okay, hier und da kam mir mal etwas seltsam oder ein wenig buggy vor, aber darüber kann man hinwegsehen. Trotzdem Hut ab ... so schnell kriegen das manch große Publisher nicht auf die Reihe :)

      Das nehme ich zum Anlass für einen eigenen Gesprächsthread wo alles mögliche, das sich in die anderen The Land of Pain Threads schwer bis nicht einordnen lässt, rein darf :)

      Ja, ich bin absolut deiner Meinung! Alessandro hat das alleine auf die Beine gestellt in ungefähr 2 Jahren und liefert ein um Immenses tiefergehendes Spiel mit packender Story für einen geringen Obolus. Von seiner Support-Reaktion und -Qualität nicht gesprochen ^^ Worauf ich hierzu hinaus möchte ist dein Empfinden, dass dir das Spiel noch immer etwas seltsam und buggy vorkam: Da interessiert mich was das genau ist. Ich bin mir nämlich selbst nicht sicher ob ich sowas wie du erlebt, aber innerlich grössenteils ignoriert habe weil wurst, oder ob diese Dinge von mir gänzlich übersehen wurden da ich auf andere Dinge in Spielen "gucke" oder aber weil ich wirklich gar keine Bugs/Fehler ausser den Abstürzen fand.

      Ok, das war jetzt ein langes Oder-oder-oder-oder, danke fürs Durchforsten :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Ja, sein Support müsste an dieser Stelle fast noch mal extra genannt werden, denn der lässt wirklich nicht zu wünschen übrig.

      Die Idee, mal wieder einen Lovecraft-Horror, also so einen richtig alten Horror zu verwenden und einzubauen anstatt dieses "modernen" Horrors, in dem es nur noch darum geht, möglichst häufig in möglichst kurzer Zeit zu erschrecken, fand ich erfrischend. Jumpscares gab es hier und da ja auch zu sehen und danke, daran habe ich auch genug zu beißen gehabt ^^
      Was da teilweise, gerade auf dem Indie-Markt und gerade im Horror-Bereich unterwegs ist ... || Will ich gar nicht näher drauf eingehen ^^

      Was mir seltsam oder buggy vorkam? Hmmm ... lass mich überlegen ...
      Mit als erstes ins Auge gestochen ist mir die deutsche Übersetzung der Texte. Die ersten Texte, also die, die man auch schon in der Demo gesehen hat, waren einwandfrei ... ab einem gewissen Punkt fingen die Texte aber an, komisch zu werden. Erst fehlende Satzzeichen (sorry, so etwas fällt mir leider immer direkt ins Auge) ... dann komische Wörter und so zum Schluss hin kam es mir so vor, als hätte man es einfach eiskalt Wort für Wort übersetzt und nicht mehr darauf geachtet, die Stimmung wiederzugeben. Ich kann es leider nicht genau beschreiben und leider fehlt mir auch die Zeit, das Spiel nochmal zu spielen und mir mal die englischen Texte anzuschauen ... aber das ist mir halt stark aufgefallen.

      Und die andere Sache ist eigentlich das Monster, oder Klaus, wie ich ihn genannt habe ... sorry an dieser Stelle an all diejenigen, die Klaus heißen ^^
      Ich hatte da dieses eine Erlebnis mit ihm im Sumpf ... da tauchte er plötzlich auf und jagte mich durch den ganzen Sumpf, bis ich keine Ausdauer mehr hatte und er mich schließlich erwischt hat. Also habe ich neu geladen und dann tauchte er an exakt der selben Stelle plötzlich nicht mehr auf und ich konnte in Ruhe durch den Sumpf waten ... nur, dass plötzlich seltsame Geräusche auftauchten xD
      Hin und wieder hatte ich auch das Gefühl, dass das Monster hätte auftauchen sollen, um mich fortzujagen, aber dann war da stellenweise nur dieser schwarze Schatten, den man sieht, wenn er auftaucht oder verschwindet ... und weiter nichts. Fast, als hätte er nicht richtig getriggert.

      Und die Sprung-Taste (Leertaste) ist ein Graus. Sorry, aber das muss man sagen ... dieses verzögerte Springen ist furchtbar. Man drückt die Leertaste und etwa eineinhalb Sekunden später springt der Protagonist erst. Das war teilweise ziemlich verwirrend. Nach ner gewissen Zeit hatte man sich auch daran gewöhnt, keine Frage, aber daran könnte man vielleicht noch schrauben.

      Ich habe das Spiel zudem mit einem 7.1 Headset gespielt. Ich weiß gar nicht, ob "The Land of Pain" das überhaupt unterstützt ^^ Aber mir kam es immer so vor, als wären die Schritt-Geräusche minimal falsch gesetzt ... oder bewusst so falsch gesetzt ... oder es liegt eben an 7.1 ... auf jeden Fall kommen die Schritt-Geräusche nicht von unten, also von den Füßen des Protagonisten, sondern von etwa einem Meter hinter ihm ... und das hat mir im Playthrough teilweise mehr Schockmomente als alles andere beschert :D

      Alles in allem will ich an dieser Stelle aber noch einmal sagen ... über all das, ob es jetzt Bugs, Glitches oder was auch immer sind ... ich konnte über all das im Spiel hinwegsehen, da das Spiel für ein Indie-Spiel eines einzigen Entwicklers wirklich verdammt gut und flüssig lief und die Geschichte und die Atmosphäre des Spiels einfach mehr als Spaß gemacht haben und all die Kleinigkeiten vergessen lassen.

      SacrifiZe schrieb:

      Die Idee, mal wieder einen Lovecraft-Horror, also so einen richtig alten Horror (...)

      Jajajajajaja 8o Wenn man so wie Alessandro mit dem Lovecraft-Pinsel umgehen kann, kann man nur mehr sabbern :D

      SacrifiZe schrieb:

      Erst fehlende Satzzeichen (sorry, so etwas fällt mir leider immer direkt ins Auge) ... dann komische Wörter und so zum Schluss hin (...)
      Hmm... schon komisch, denn sowas fällt mir auch sofort auf, wovon ich mich in diesem Spiel so genau gar nicht an überhaupt viele gravierende Fehler erinnern kann. Denke 1-2 oder 3 Übersetzungsfehler waren da drin wovon einer mir übelst aufgestossen ist, nämlich "Das macht keinen Sinn". Fehlende Satzzeichen waren es bei mir erinnerungsmäßig gar nicht.

      SacrifiZe schrieb:

      Und die andere Sache ist eigentlich das Monster, oder Klaus, wie ich ihn genannt habe ... sorry an dieser Stelle an all diejenigen, die Klaus heißen ^^
      Bei mir Kaputzen-Peter, schwarzer Kaputzen-Teufel, schwarzes Teufelsmistvieh, etc :happyturn:

      SacrifiZe schrieb:

      Ich hatte da dieses eine Erlebnis mit ihm im Sumpf (...)
      Jau. Das ist denke ich aber kein Bug da mir das schon vor diesem Gebiet vom Verhalten her aufgefallen ist. Persönlich vermute ich, dass das folgendermaßen funktioniert: Der Peter (in deinem Fall Klaus xD) bekommt einen oder mehrere feste Spawnpunkte nach einem gewissen Auslöser-Event (zB man kommt von Höhle X mit Element Y zurück und muss nun zu Bereich C zurückkehren) zugewiesen. Ab dort bekommt er dann freie Hand und je nachdem wie gut man ist/wie weit man es schafft/wie sehr man ihn woanders hinlocken kann, wird er wenn man weiter, länger oder bis über einen bestimmten Punkt gelaufen ist, dort "verweilen".

      Ja, es ist grade im Sumpfgebiet verwirrend da nach 2x vom Peter erwischt werden immer das Wo-ist-er-nun-plus-was-sind-diese-Kanonenschläge hinzukommt während er selbst woanders ist. Es könnte aber auch eine bewusste Abfolge von Alessandro sein um grade an dieser schwierigen Stelle Abwechslung reinzubringen, die den Spieler motiviert die Extrameile zu gehen obwohl man schon nimmer Ein oder Aus weiss. Spätestens wenn man den Sumpf Teil 1 geschafft hat, weiss man, dass es dort um die Extrameile ging und die Phasen wo man vom Peter gejagt wird einen anderen Jagd-Charakter haben als man es bisher gewöhnt war - quasi raus aus der Gewöhnung damit das Spiel einem richtigen Horrorspiel auch gerecht wird. Zumindest ist das meine bisherige Überlegung dazu gewesen; wissend wie sehr sich Alessandro umfassend Gedanken gemacht hat zum Spiel.

      SacrifiZe schrieb:

      Und die Sprung-Taste (Leertaste) ist ein Graus. Sorry, aber das muss man sagen ... dieses verzögerte Springen ist furchtbar.

      Nicht verzögert, nur anders konfiguriert ^^ Sprung == Sprungtaste wird losgelassen. Wenn man das weiss und 1-2x im Spiel berücksichtigt, hat man es eigentlich schon automatisch für den weiteren Spieleverlauf drin :)

      Zu dem Geschilderten bezüglich Ton kann ich leider nichts sagen da ich "nur" 5.1 habe wenn Lautsprecher an waren (1x kurz :D) und sonst trotz Marshall Kopfhörer (der geilste Shit! Wenn auch nur Stereo) ehrlich zugegeben gar nicht so drauf geachtet habe bzw. auch nicht so extrem sensibel wahrnehme. Die Athmosphäre durch Akustik im Spiel war für mich persönlich absolut vorhanden weswegen ich da wirklich nicht viel sagen kann :]

      Danke Danke Danke für deine wirklich ausführliche Antwort :thumbup:
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•